DE IT

VALEDO®MOTION 2.0

ValedoMotion ist eine der neuesten sensor-gestützten Rehabilitationstechnologien von Hocoma. Sie wird insbesondere bei Rückenschmerzen, aber auch bei Gleichgewichtsstörungen eingesetzt.


Patientinnen und Patienten profitieren von einer verbesserten Bewegungsvisualisierung, den Untersuchungsmöglichkeiten (Assessments), der Dokumentation des Therapiefortschritts und den individuell anpassbaren Therapieplänen. Die spielerischen Übungen für verschiedene Therapieziele motivieren Patientinnen und Patienten, ihre motorische Steuerung und das Bewegungsbewusstsein der betroffenen Körperregion zu verbessern. Das beeinflusst wiederum das Gesamtergebnis der Therapie in positivem Sinn.


Bei welchen Erkrankungen und Beschwerden eignet sich ValedoMotion?

  • Rückenschmerzen
  • Gleichgewichtsstörungen
  • Fibromyalgie
  • Neurologische Patienten (z. B. Schlaganfallpatienten, welche ihre Rumpfstabilität und ihre Körperwahrnehmung verbessern wollen)
  • Osteoporose (ausgenommen schwere Formen der Osteoporose)
  • Multiple Sklerose
  • Gutartiges Hypermobilitätssyndrom
  • Parkinson-Krankheit


Wann ist ValedoMotion nicht geeignet?

  • Knochenkrebs, einschliesslich Tumoren oder Metastasen in der Wirbelsäule
  • Instabilität der Wirbelsäule, insbesondere mit neurologischen Symptomen
  • Akute rheumatoide Arthritits oder akute Spondylarthritis (akute Entzündung der Knochen oder Gelenke)
  • Akute Einklemmungen von Nervenwurzeln der Wirbelsäule, die zum Ausfall der Erregungsleitung an der Nervenwurzel geführt haben
  • Kürzlich erfolgte schwere Unfälle (z. B. Schleudertrauma oder Wirbelsäulenprellung)
  • Implantierte ferromagnetische Materialien oder aktive Geräte im Körper
  • Wirbelsäulenfusion innerhalb der ersten drei Monate nach der Operation
  • Hauterkrankungen oder -läsionen im Bereich der Sensorplatzierung
  • Herzschrittmacher